Ehrungen

 

Mühlerama auf Platz 7 der "schönsten Eventlocations der Schweiz"

Mehr als 4'000 Veranstalter und Besucher auf der einen- und eine unabhängige Fachjury auf der anderen Seite haben in den letzten Wochen in neun verschiedenen Kategorien die besten Locations der Schweiz bewertet.

Wir freuen uns, dass das Mühlerama Seon AG  Platz 7 der «schönsten Eventlocations der Schweiz» geschafft hat!

Vielen Dank für die tollen Bewertungen und das Vertrauen, welches Sie unserem Mühlerama in Seon entgegenbringen.

-> Download Zertifikat

IMG_2476

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mühlerama unter den ersten 5 Plätzen - als Hochzeits-Location - wurde nominiert für den Wedding Award Switzerland 2017

Die Hochzeitsbranche hat sich verändert und die Brautpaare haben hohe, individuelle Ansprüche um den schönsten Tag im Leben auch wirklich unvergesslich zu gestalten. Da wird nichts mehr dem Zufall überlassen. Die Qualität wird immer wichtiger.

Bei diesem Award wurde das Mühlerama nominiert und kam unter die ersten 5 Plätze in der Kategorie Locations.

Vielen Dank für die tollen Bewertungen sowie das Vertrauen. Auch einen grossen Dank an die Hochzeitspaare und die Jury.

 

Mühlerama - gelungene Sanierung - Schweizerische Stiftung Pro Patria

Im Zwölften Newsletter im April 2016 berichtete die Schweizerische Stiftung Pro Patria über die gelungene Sanierung der Mühle. Die Stiftung leistete einen wertvollen Beitrag zur Restaurierung des Mühlerades.

"5 Mütt Kernen, 3 Hühner und 60 Eier. 1 Mütt entspricht übrigens einer Mannslast, was je nach Gegend als Gewicht zwischen 65 bis 108 Kilogramm ausgegeben wurde. Das war der Lehenzins, der vom Kloster Königsfelden um 1490 für die Untere Mühle in Seon gefordert und auch dreihundert Jahre später von der Hofmeisterei verlangt wurde. Dabei entwickelte sich die Mühle während dieser Zeit zu einem ansehnlichen Betrieb mit drei Mahlwerken, einer Rellmühle, einer Stampfe, zwei Rybenen und einer Öltrotte.  Dieser sollte noch bis 1967 bestehen bleiben. Dann allerdings wurde der Betrieb eingestellt und die Mühle aus dem Jahr 1600 sowie die Scheune mit Jahrgang 1793 dem Schicksal überlassen, bis das Ensemble schliesslich von den neuen Inhabern renoviert und für öffentliche Anlässe umfunktioniert wurde. Seither können die diversen Räumlichkeiten für Seminare, Kurse und Workshops, aber auch Hochzeiten, Feste, kulturelle Anlässe und anderes mehr gemietet werden. Natürlich zum Gegenwert von 5 Mütt Kernen, 3 Hühner, 60 Eier und …"

 

Mühlerama - Anerkennung des grossen Engagements - Denkmalschutz Kanton Aargau – Bundesbeitrag 2016

Der Bund leistete in 2016 in Anerkennung des grossen Engagements zum Erhalt des wertvollen historischen Kulturgutes von Kantonaler Bedeutung einen ausserordentlichen Beitrag.